Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Hinweise zum Datenschutz

gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)zur verpflichtenden Kontaktnachverfolgung im Sinne derSARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung

Verantwortliche Stelle und Kontaktdaten:

Linksfraktion Berlin-Mitte, Karl-Marx-Allee 31, 10178 Berlin

Telefon:  9018 24565

E-Mail: kontakt@linksfraktion-berlin-mitte.de

Zum Zweck der Kontaktnachverfolgung und der Nachvollziehbarkeit von Infektionsketten für den Fall, dass zum Zeitpunkt Ihres Besuchs eine Person krank, krankheitsverdächtig, ansteckungsverdächtig oder Ausscheiderin oder Ausscheider im Sinne des Infektionsschutzgesetzes sein sollte, erheben wir die folgenden personenbezogenen Daten von Ihnen: Name, Vorname, vollständige Anschrift oder E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Zeitraum Ihres Aufenthalts, ggf. Platz- oder Tischnummer.Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO in Verbindung mit § 3 der Berliner SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung.Ihre Daten werden ausschließlich zum Zweck der Kontaktnachverfolgung und nicht für andere Zwecke wie beispielsweise Werbung verarbeitet, außer sie stimmen ausdrücklich durch ankreuzen und Unterschrift zu. Ihre Daten werden ausschließlich im Falle eines entsprechenden zeitlichen und örtlichen Zusammenhangs mit Ihrem Besuch bei uns zum Zweck der Kontaktnachverfolgung an das zuständige Gesundheitsamt übermittelt. Bei uns haben nur folgende interne Empfänger Zugriff auf Ihre Daten: Thilo Urchs (Vorsitzender der Linksfraktion Berlin-Mitte), Andreas Böttger (Geschäftsführer der Linksfraktion Berlin-Mitte)

Ihre Daten werden vier Wochen nach Ihrem Aufenthalt vernichtet.Sie sind nicht zur Angabe Ihrer Daten verpflichtet, ohne Erfassung Ihrer Kontaktdaten kann Ihnen jedoch kein Zutritt gewährt werden.Als von dieser Datenverarbeitung betroffene Person stehen Ihnen die Betroffenenrechte der DS-GVO zu, insbesondere haben Sie ein Recht auf Auskunft über Ihre Daten sowie auf deren Berichtigung, Löschung oder eine Einschränkung der Verarbeitung. Außerdem können Sie sich beieiner Aufsichtsbehörde, zum Beispiel der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit (datenschutz-berlin.de), beschweren.