Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Sorgen wegen offener Stellen im Gesundheitsamt

Auch wegen der berechtigten Sorgen vor dem Corona-Virus hatte die LINKE in der BVV Mitte kürzlich nachgefragt, wie viele Stellen im Gesundheitsamt Mitte derzeit nicht besetzt sind. Jetzt kam die Antwort: 12,5 Stellen sind nicht oder noch nicht besetzt, weitere 6 Stellen sind wegen Krankheit, Elternzeit u.ä. temporär nicht besetzt. Unter diesen 18,5 Stellen sind insgesamt 9 Facharzt- bzw. Fachärztin-Stellen. Immerhin: bei den 12,5 nicht besetzten Stellen sind nur in zwei Fällen Ausschreibungen erfolglos gewesen, bei allen anderen läuft die Ausschreibung schon, das heißt, sie werden hoffentlich bald besetzt sein. (Drucksache 2336/V)

Trotzdem ist die Nachricht angesichts der wachsenden Gefahren auch durch den Corona-Virus besorgniserregend. „Es versteht sich von selbst, dass der Schutz der Bevölkerung generell sowie bei einem Ausbruch des neuen Coronavirus nur im Rahmen der vorhandenen personellen Ressourcen möglich sein wird“, so die Antwort von Stadtrat Gothe (SPD). Immerhin: Die Einschulungsuntersuchungen zum diesjährigen Schulbeginn sind gesichert. Wenn aber bis zum Sommer immer noch Stellen offen sind, kann das „zu Lasten von anderen Tätigkeiten … wie Kita-Reihenuntersuchungen, Beratungs- und Förderangeboten“ gehen, teilt das Bezirksamt mit.

Auf Landesebene ist jetzt endlich die schon im Koalitionsvertrag von R2G vereinbarte Anhebung der Vergütung der Amtsärzte in den Gesundheitsämtern geregelt. Das wird hoffentlich helfen, die offenen ärztlichen Stellen endlich zu besetzen. Wir bleiben dran!