Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Die Beusselstraße braucht endlich Radwege – Stadtteilvertretung Turmstraße aktiv unterstützen!

BVV Mitte von Berlin

05.03.2021

Fraktion DIE LINKE

 

Antrag

 

Die Beusselstraße braucht endlich Radwege – Stadtteilvertretung Turmstraße aktiv unterstützen!

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht, auf der Grundlage des Beschlusses der Stadtteilvertretung Turmstraße vom 16.02.2021 für eine „Sichere Zukunft Beusselstraße“ ein Verkehrskonzept für die Beusselstraße zu initiieren. Vorrangiges Ziel des Konzeptes ist die zeitnahe Etablierung von sicheren Radwegen in beide Fahrtrichtungen, ohne dabei in die vorhandenen Gehwegbereiche einzugreifen. Die zukünftige Straßenbahn durch die Beusselstraße soll in dem Konzept berücksichtigt werden.

Gegenüber der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (SenUVK) soll für eine zügige Umsetzung der Konzeptmaßnahmen geworben werden, und ein zeitnahes Treffen von SenUVK, dem Bezirksamt und der Stadtteilvertretung Turmstraße initiiert werden.

 

 

Begründung:

Die Beusselstraße in Moabit gehört zu den meist befahrenen Straßen in Berlin, gleichzeitig verfügt sie in diesem Bereich über keinerlei Radwege, was sie zu einer gefährlichen Straße für Radfahrer:innen macht.

Um Radfahrer:innen zukünftig eine sichere Nutzung der Beusselstraße zu ermöglichen, ist die Einrichtung von Radwegen zwischen der Siemensstraße im Norden und der Kaiserin-Augusta-Allee im Süden unabdingbar. Die Nutzungsmöglichkeit für den motorisierten Individualverkehr wird mit diesem Umbau gegenüber dem heutigen Stand nicht verändert.

Eine derartige Umgestaltung der Beusselstraße entspricht den Zielen des Mobilitätsgesetz des Lands Berlin.

 

 

Sven Diedrich,

sowie die anderen Mitglieder der Fraktion DIE LINKE