Anträge

Wir fragen das Bezirksamt: 1. Trifft der Bericht der „Berliner Zeitung“ vom13.6.2024 zu, nach dem für die Dauer der Europameisterschaft im Fußball zahlreiche Orte in Berlin Mitte „obdachlosenfrei“ geräumt werden sollen, u.a. der Alexanderplatz, das Gebiet im Umkreis des Hauptbahnhofs, um den Hackeschen Markt etc.? Weiterlesen

Die BVV möge beschließen: Das Bezirksamt wird ersucht, sofern die Verkehrssicherheit zulässt, Straßenbegleitgrün weniger mähen zu lassen. Dies fördert die Biodiversität. Auch Straßenbegleitgrün bietet Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Dieser wird durch das abmähen temporär zerstört. Gegebenenfalls sollten hitzeresistente Pflanzen wie Sträucher… Weiterlesen

Die BVV möge beschließen: Das Bezirksamt wird ersucht, die geschlechtliche Vielfalt und die Gleichberechtigung aller Geschlechter im Sport zu unterstützen und Sportler*innen, wenn gewünscht, zusätzliche Umkleidemöglichkeit zur Verfügung zu stellen. Beispielsweise durch die Zugänglichkeit von Schiedsrichter*innen-/Lehrer*innenkabinen o.ä. Weiterlesen

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen: Das Bezirksamt wird ersucht sicherstellen, dass die Trostfrauenstatue in Berlin Mitte langfristig erhalten bleibt. Dafür soll das Bezirksamt auch in den Austausch mit der Landesebene treten. Der BVV-Beschluss vom 16.06.2022 sowie die vorhergehenden BVV-Beschlüsse, auf die diese Drucksache Bezug… Weiterlesen

Anfragen

In den Kiezen von Mitte gibt es eine große Nachfrage nach der analogen Informationsweitergabe, um v. a. auch Senior*innen und weniger digitalisierte und vernetzte Menschen mit Angeboten und Veranstaltungen im Kiez zu erreichen. Weiterlesen

1. Welche Organisationen und Einrichtungen gibt es im Bezirk Mitte (z.B. Tafel e.V., Stadtteilzentren, Kirchen, Sozialläden), die Lebensmittel vergünstigt oder kostenfrei abgeben? 2. Wie viele und welche Orte im Bezirk Mitte dienen diesen Einrichtungen als dezentrale Lebensmittelverteilstellen? 3. Wie viele Menschen nutzen schätzungsweise diese… Weiterlesen

Das Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit bietet derzeit zwei Datenbanken zu Zwangslagern in Berlin und Umgebung an, die derzeit rund 1.400 verifizierte Standorte umfassen. Im Berliner Stadtraum waren das rund 3.000 Zwangsarbeiterlager, in denen circa 500.000 Menschen ausgebeutet wurden. Viele von ihnen überlebten das nicht. Weiterlesen