Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Drogenkonsum im Bezirk

BVV Mitte von Berlin / Fraktion DIE LINKE / XXX

 

Große Anfrage

 

über

 

Drogenkonsum im Bezirk

 

In der Novembersitzung des Ausschusses Soziales und Gesundheit wurde berichtet, dass sich die Zahl der Nutzungen in der Kontakt- und Anlaufstelle für Drogenkranke „Birkenstube“ in den letzten Jahren verdreifacht hat.

Wir fragen das Bezirksamt:

 

  1. Wie hat sich der Drogenkonsum im Bezirk Mitte in den letzten drei Jahren nach Kenntnis des Bezirksamtes und nach Angaben von Polizei und anderen damit befassten Stellen entwickelt? Wie groß ist die Zahl der Drogenabhängigen (inkl. Alkohol) im Bezirk – gerne auch im Vergleich zu anderen Bezirken - und wie ist ihre Altersstruktur?

  2. Wie viele Personen suchen aktuell in jedem Monat die „Birkenstube“ bzw. andere Kontakt- und Beratungsstellen für Drogenkranke im Bezirk auf und wie hat sich die jeweilige Nutzer*innenzahl pro Einrichtung in den letzten Jahren entwickelt?

  3. Welche Schritte hat das Bezirksamt bisher unternommen, um die „Birkenstube“ bei ihrer laufenden Arbeit zu entlasten und die dort beschäftigten Personen angemessen für ihre Arbeit zu vergüten?

  4. Welche weiteren Drogenkonsumräume plant das Bezirksamt in Abstimmung mit dem Senat in nächster Zeit?

  5. Welche weiteren Schritte erwägt das Bezirksamt gemeinsam mit dem Senat, um die Prävention und Aufklärung gegen Drogenkonsum zu verbessern, die Beratung und Hilfe für Schwerstabhängige auszubauen und die Gefährdung der Öffentlichkeit durch herumliegende Spritzen, Beschaffungskriminalität usw. zu verringern?

 

Berlin, 10.12.2018

 

Rüdiger Lötzer und die anderen Mitglieder der Fraktion DIE LINKE