Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Gemeinsam Handeln - für einen menschenwürdigen Umgang mit obdachlosen Menschen

BVV Mitte von Berlin

21.01.2019

Fraktion DIE LINKE

 

Dringl. Antrag

 

Detail Gemeinsam Handeln - für einen menschenwürdigen Umgang mit obdachlosen Menschen

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, beim Umgang mit Obdachlosen und Obdachlosencamps zu gewährleisten, dass jederzeit die Würde obdachloser Menschen gewahrt bleibt, in schwierigen Situationen mit Augenmaß gehandelt und das Eigentum der Betroffenen gesichert wird. Im Fokus der Maßnahmen hat stets die Hilfe für Menschen in Notlage zu stehen. Mögliche Räumungen sind, soweit sie auch im Interesse der Betroffenen unvermeidlich sind, rechtzeitig vorher anzukündigen, um gemeinsam mit den Betroffenen und in Zusammenarbeit mit SozialarbeiterInnen zu sichern, dass geeignete Angebote und Unterkünfte in ausreichender Zahl für die Betroffenen zur Verfügung stehen.

 

 

Begründung:

 

erfolgt mündlich

 

Begründung der Dringlichkeit:

 

Informationen zu den Umständen der Räumung sind erst nach Antragsschluss bekannt geworden.

 

 

 

Rüdiger Lötzer,

sowie die anderen Mitglieder der Fraktion DIE LINKE