Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Vorbereitung des Schuljahresbeginns 2020/2021 – eine ressortübergreifende Herausforderung!

BVV Mitte von Berlin / Fraktion DIE LINKE / XXX

 

Große Anfrage

 

über

 

Vorbereitung des Schuljahresbeginns 2020/2021 – eine ressortübergreifende Herausforderung!

Wir fragen das Bezirksamt:

 

  1. Wie viele Kinder werden im Schuljahr 2020/21 in Mittes Grundschulen eingeschult werden?

  2. Wie stellt sich die Zahl der erwarteten Erstklässlerinnen Und Erstklässler im Vergleich zum Schuljahresbeginn 2019/20 dar?

  3. In welchem Maße können alle Schulbeginnerinnen und Schulbeginner 2020/21 auch wohnortnah eingeschult werden bzw. in welchen Regionen wird die Schulplatzversorgung als besonders schwierig eingeschätzt?

  4. Wie viele Schulplätze fehlen voraussichtlich 2020/21 an den Grundschulen in welchen Regionen unseres Bezirks?

  5. Wie viele Schulplätze stehen ab Schuljahresbeginn 2020/21 zusätzlich an welchen Grundschul-standorten zur Verfügung? Wie viele dieser Schulplätze wurden neu gebaut, sind temporärer Art oder anderweitig verfügbar?

  6. Wie viele Grundschulplätze werden für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf2020/2021 benötigt und im Vergleich dazu auch zur Verfügung stehen?

  7. Teilt das Bezirksamt die Auffassung, dass die Schulplatzversorgung nicht durch Erhöhungen der Klassenfrequenz gesichert werden darf?

  8. DetailWelche baulichen, organisatorischen oder anderweitigen Maßnahmen hat das Bezirksamt ergriffen bzw. plant das Bezirksamt, um allen Kindern, die 2020 eingeschult werden sollen, einen guten und möglichst wohnortnahen Schulplatz zur Verfügung zu stellen?

  9. Welche ressortübergreifenden Strukturen unter Einbeziehung der schulischen Gremien, Schulleitungen, Eltern und anderen Beteiligten und Betroffenen wirken zusammen, um bedarfsgerecht Schulplätze bereitzustellen, im Bedarfsfall auch unkonventionelle Lösungen zu finden und möglich zu machen, was unmöglich scheint, um allen Schülerinnen und Schülern einen guten Schulstart 2020/21 zu sichern?

Berlin, 11.11.2019

 

Petra Schrader und die anderen Mitglieder der Fraktion DIE LINKE